Artgerechte Haltung

Jede Ente wird mit einem Faltblättchen auf die Reise geschickt, in dem Tipps zu artgerechter Haltung und richtiger Pflege stehen. Und dann macht es manchmal *schwupp*, und die Blättchen sind verschwunden. Hier also nochmal die wichtigsten Punkte:

1. Am Wohlsten fühlt sich eine Hot Duck an einem warmen, weichen Ort (Sofa, Bett etc.)

2. Geben Sie Ihrer Hot Duck einen schönen Namen und ausreichend Liebe

Die Hot Duck nie unbeobachtet erwärmen! Wird sie zu stark erhitzt, kann die Füllung anrösten; dies lässt sich nicht rückgängig machen. Bei mehrfachem Erwärmen bitte zwischendurch abkühlen lassen. Auf der Heizung fühlt sich die Ente pudelwohl und wird gemütlich warm.

Hot Duck erwärmen:
Mikrowelle
: 600-700 Watt; 1-2 Minuten; ggf. kurz schütteln. Warm wird sie auch im Backofen: ca. 10 Minuten bei 100°. Hierfür am besten in Alufolie einschlagen, sonst kann der Stoff beschädigt werden.

Riesente erwärmen:
Mikrowelle: zuerst 1-2 Minuten bei 600-700 Watt, dann kurz schütteln und noch einmal ca. eine Minute. Warm wird sie auch im Backofen: Zwei Mal 6-7 Minuten (zwischendurch gut durchschütteln) bei 100°. Hierfür am besten in Alufolie einschlagen, sonst kann der Stoff beschädigt werden.

Feuchtigkeit: Anfangs ist die Füllung noch etwas feucht. Falls man dies erhalten will, stellt man beim Erwärmen eine Schale Wasser dazu.

Cool Duck: Die Ente kann als Kühlkissen verwendet werden. Einfach in einer Plastiktüte in den Tiefkühlschrank legen.

Pflege: Die Hot Duck kann von Hand mit warmem Wasser (ca. 30°) gewaschen werden. Sie muss nach dem Waschen gut durchtrocknen, zum Beispiel auf einer warmen Heizung.

Wenn Sie noch Fragen haben, schicken Sie uns doch eine Email: hot-ducks@gmx.de